01_Dispersionsfarbe_Content-links-1.jpg

Dispersionsfarbe: Die universelle Wandfarbe

Dispersionsfarbe ist eine synonyme Begrifflichkeit für Wandfarbe oder Deckenfarbe. Doch alle meinen letztlich dasselbe. Möchten Sie Ihren Räumlichkeiten im Innenbereich einen neuen Anstrich verpassen, greifen Sie auf die weißen oder mit Pigmenten versetzten Dispersionsfarben zurück. Sie bestehen aus Bindemitteln, Wasser sowie Füll- und Zusatzstoffen. Die Vorteile der Wandfarben für die Renovierung Ihrer Wohnräume liegen in der hohen Deckkraft, der guten Haftbarkeit, der Wischfestigkeit, der schnellen Trocknung und der einfachen Verarbeitung. Umweltfreundliche Varianten der Dispersionsfarbe sind ohne Lösungsmittel und Weichmacher, erkennbar an der Geruchsneutralität. Als Bindemittel kommen Natur- oder Kunstharze zum Einsatz. Damit Sie für Ihr nächstes Projekt bestens informiert sind, verraten wir Ihnen nachfolgend alles, was Sie über Dispersionsfarbe wissen müssen.

 

 

 

 

Dispersionsfarbe, Latexfarbe, Mineralfarbe: Was sind die Unterschiede?

Für unterschiedliche Untergründe eignen sich verschiedene Dispersionsfarben. Das liegt vor allem daran, weil Flächen in Räumen immer anderen Belastungen standhalten müssen. Ein Untergrund im Treppenhaus oder Flur wird stärker beansprucht als andere Räumlichkeiten, während im Bad eine hohe Luftfeuchtigkeit besteht. Hier besteht die Gefahr von Schimmel. Die Wände im Wohnzimmer oder Schlafzimmer sind hingegen, was den Anstrich betrifft, unkompliziert.

Eigenschaften Dispersionsfarbe

Unter Dispersionsfarbe fallen unter anderem Wandfarben, Abtönfarben und Silikatfarben. Meist sind die Anstriche zähflüssig, lassen sich aber gut mit Wasser verdünnen. Es gibt sie in vielen unterschiedlichen Farben gebrauchsfertig zu kaufen oder Sie können sich mit dem weißen Anstrichmittel und einer Abtönfarbe einen ganz eigenen Farbton anmischen. Zudem lassen sich mit speziellen Farben Effekte oder Strukturen an die Wände zaubern. Dispersionsfarbe ist besonders vielseitig und bietet als Anstrich einen großen, gestalterischen Spielraum.

Dispersionsfarbe überzeugt mit einer hohen Deckkraft, der guten Haftung an Wänden, der Wischfestigkeit, der Atmungsaktivität und der Vielzahl an Farbmöglichkeiten. Unser BAUFIX Maler-Raumweiß zeigt sich zum Beispiel in einem seidenmatten Schimmer und ist als lösemittelfreie Variante erhältlich, die frei von Konservierungsmitteln ist.

 

Eigenschaften Silikatfarbe

Silikatfarben sind ebenso als Anstrichmittel beim Streichen beliebt. Sie bestehen in ihrer Zusammensetzung aus mineralischen Bestandteilen und können den pH-Wert von Wänden und Decken ausgleichen. Vor allem in feuchten Räumen, die mit Silikatfarbe renoviert werden, zeigen sich ihre Vorzüge. Sie können die Schimmelbildung verhindern und reduzieren.

Eigenschaften MIneralfarbe

Die sogenannten Latexfarben zählen heute ebenso zu den Dispersionsfarben, da sie meist Kunstharz als Bindemittel enthalten. Naturlatex als Bindemittel wird kaum mehr eingesetzt. Zu empfehlen sind Latexfarben beim Renovieren immer dort, wo Flächen starken Ansprüchen Stand halten müssen und Verschmutzungen keine Seltenheit sind. Einsatz finden sie daher in Fluren, Kinderzimmern und Küchen.

Das liegt vor allem an ihren Eigenschaften. Sie sind wasserabweisend, abriebfest, strapazierfähig und besonders langlebig. Unser BAUFIX Latex-Seidenglanz ist lösemittel- und weichmacherfrei und lassen sich damit ideal als Innenfarbe auftragen. Das bestätigt auch das Prüfsiegel „Blauer Engel“.

01_Dispersionsfarbe_Content-links-2_Fotolia_77628052_XL.jpg

Welche Wandfarbe verwende ich für welchen Raum?

Die Eigenschaften der Farben können Sie sich in unterschiedlichen Räumen zunutze machen. So erhalten Untergründe und Putz nicht nur einen frischen oder neuen Look, sondern einen funktionalen Innenanstrich. Nachfolgend stellen wir Ihnen als Heimwerker die besten Anstriche für verschiedene Innenbereiche vor.

Wandfarbe für Wände und Decken

Wände und Decke in Innenbereichen werden mit klassischer Dispersionsfarbe gestrichen. Neben der hohen Deckkraft bleiben die Untergründe atmungsaktiv und die schnell trocknenden Eigenschaften sorgen für ein zügiges Renovieren. Ein Plus für alle Räumlichkeiten, die schnell gezogen werden müssen. Die Haftbarkeit ist auf nahezu allen Untergründen wie Putz, Mauerwerk und Beton gewährleistet und dank der vielen Farbtöne durch die Beimischung von Farbpigmenten streichen Sie Ihre Wände ganz nach Ihrem persönlichen Geschmack.

Wandfarben für Flur, Treppenhäuser und beanspruchte Wände

Beanspruchte Wände sollten mit Latexfarbe gestrichen werden. Dazu zählen Flure, Treppenaufgänge aber auch Küchen und Kinderzimmer. Der Anstrich mit der Spezialfarbe ist besonders strapazierfähig, wasserabweisend und beständig gegenüber Schmutz. Die Inhaltsstoffe wie Bindemittel und Additive machen die Latexfarbe robust. Unser BAUFIX Latex-Seidenglanz ist zum Beispiel frei von Lösungsmitteln.

Wandfarbe für Bad und Küche

Bad und Küche neigen zu erhöhter Feuchtigkeit. Schnell bildet sich Schimmel an den Wänden. Neben dem richtigen Lüften der Räumlichkeiten ist hier ein Anstrich mit Silikatfarbe sinnvoll. Diese sind dank der Silikate in der Lage die Säure der Wände zu binden und damit vor Schimmel zu schützen. Auch hier können Sie bei der Renovierung auf unterschiedliche Farbtöne zurückgreifen.

Achtung: Für den Außenbereich sollten Sie in jedem Fall auf spezielle Fassadenfarben, Lasuren oder Lacke zurückgreifen. Hier geht es vor allem darum Untergründe witterungs- und UVbeständig zu machen. Geeignet ist zum Beispiel Dispersionsfarbe mit Kunstharz oder einer Silikonverstärkung für eine höhere Schutzwirkung. Diese kann sich mit ihren Inhaltsstoffen natürlich ebenso bunt zeigen.

Dispersionsfarbe und Glanzgrad: matte, seidenmatte oder glänzende Ausführung?

 

Man könnte im ersten Augenblick denken, der Glanzgrad von Dispersionsfarbe bestimmt das Aussehen des Untergrundes. Jedoch hat dieser weit mehr Aufgaben. Er erhöht die Farbbeständigkeit der Dispersionsfarbe und macht Flächen unempfindlicher gegenüber Schäden und Feuchtigkeit. Je höher der Glanzgrad, desto intensiver wirkt die Dispersionsfarbe. Eine seidenmatte Farbe ist unempfindlicher als zum Beispiel eine matte Farbe.

Daher eignen sich matte Dispersionsfarben mit kaum bis gar keinem Glanz ideal zum Kaschieren von kleinen Schäden an Wandfläche. Sie sind am wenigsten beständig.

 

 

 

Seidenmatte Farben haben einen leichten Glanz und reflektieren kaum. Sie sind für feuchte Räume empfohlen und lassen sich gut reinigen. Wände in Küchen, Badezimmern und Schlafzimmern lassen sich ideal mit der seidenmatten Dispersionsfarbe bearbeiten.

Glänzende Dispersionsfarbe hält so einiges aus, ist sehr widerstandsfähig und beständig. Reinigung und Instandhaltung sind einfach. Sie kommen oft in Kinderzimmern oder Geschäftsräumen sowie Restaurants zum Einsatz. Die glänzenden Dispersionsfarben bilden eine hochreflektierende Oberfläche. Damit werden jedoch auch schnell Mängel an den diesen sichtbar. Eine regelmäßige Pflege und Überstreichen sind bei den Dispersionsfarben unabdingbar.

Was hat es mit der Nassabriebbeständigkeit auf sich?

Die Dispersionsfarbe wird in Nassabriebklassen eingeteilt, die Ihnen zeigen, wie strapazierfähig und robust eine Farbe ist. Klasse 1 ist dabei maximal widerstandsfähig und kann ohne Probleme mit Wasser gebürstet werden, während 5 kaum belastbar ist. Eine ausgiebige Reinigung sollte daher vermieden werden. Dispersionsfarbe der Nassabriebklasse 2 verfügt damit über eine hohe Robustheit und lässt sich einfach und schonend reinigen.

 

Kreativ werden: Abtönfarbe

Mit diesen speziellen Farben mischen Sie in Ihrem Eimer weißer Farbe eigene Farbkreationen, statt einen gebrauchsfertigen Farbeimer zu kaufen. Der Vorteil ist, dass Sie so Intensität und Ton der Farbe zum Streichen selbst bestimmen können. Die Ergiebigkeit der Spezialfarbe ist besonders hoch und so können Sie meist große Flächen und mehrere Räume streichen. Der Nachteil ist, dass Sie mit hoher Wahrscheinlichkeit nicht noch einmal den gleichen Ton der Farbe treffen werden.

 

Wie verwendet man Dispersionsfarbe?

Bevor es losgeht, müssen Sie die Farbe gut durchrühren. Die Raumtemperatur sollte +5 °C nicht unterschreiten. Ideal zeigen sich Temperaturen zwischen 15 und 25 °C. Die Feuchtigkeit der Luft sollte bei mindestens 40 % und maximal 80 % liegen. Wenn Sie die Farbe mehrmals auf den Untergrund auftragen wollen, achten Sie darauf, dass die Farbe zunächst vollständig getrocknet ist. Die Trocknungszeit beträgt bei guten Bedingungen zwischen 3 und 4 Stunden. Kühle Räume und eine hohe Feuchtigkeit können die Trocknung verlängern.

Ob Farbrollen, Pinsel, Schwamm oder gar mithilfe einer Sprühdose, in Sachen Austragungsmöglichkeiten sind Ihnen mit dem richtigen Zubehör keine Grenze gesetzt.

Wie viel Dispersionsfarbe braucht es für einen Anstrich?

Je nach Deckkraftklasse planen Sie je einen Eimer pro Zimmer. Mit 7 qm/l Farbe sollten rund 70 und 80 qm bei einem einmaligen Farbauftrag problemlos drin sein. Schauen Sie beim Etikett in Bezug auf die Deckkraft lieber zweimal hin. Es müssen sich hier immer Angabe über die Deckkraftklasse und Ergiebigkeit eines Liters Farbe finden. Standard sind 7 qm pro Liter. Die Deckkraft und Abriebfestigkeit werden in der Norm EN 13 300 klassifiziert. Je höher die Klasse, desto niedriger die Deckkraft und umso öfters müssen Sie die Fläche bearbeiten. Unser BAUFIX Maler-Raumweiß hat zum Beispiel die Deckkraftklasse II nach DIN EN 13300 bei 7 l/qm, weshalb Sie nur einen Durchgang für das perfekte Ergebnis benötigen.

 

Haltbarkeit von Dispersionsfarben

Geschlossene Farben sollten Sie maximal 5 Jahre aufbewahren. Geöffnet ist ein zügiger Verbrauch innerhalb von 12 Monaten zu empfehlen. Achten Sie nach dem Gebrauch darauf das Gebinde luftdicht zu verschließen und stellen Sie es, wenn möglich auf dem Kopf. Das erhöht die Haltbarkeit und Sie können die Farben für das Überstreichen nutzen. Wer den Geruch von verdorbener Farbe kennt, wird sicher nicht allzu lange mit dem Renovieren warten.

Jetzt sind Sie an der Reihen. Starten Sie mit den BAUFIX Dispersionsfarbe Ihr Wohnprojekt und machen Sie aus Ihrem Zuhause und Ihren Außenbereich eine Wohlfühloase. Mit den Dispersionsfarben lässt sich kinderleicht eine ganz persönliche Note zaubern. Bei Fragen stehen wir Ihren jederzeit mit Rat und Tat zur Seite.

01_Dispersionsfarbe_Content-links-3_Fotolia_45961363_M.jpg

Hast Du auch ein tolles Projekt?

Wir freuen uns immer über Bilder von tollen Heimwerkerprojekten mit unseren Produkten. Und das Beste daran: Mit jeder Einsendung gibt es die Chance auf attraktive Preise! Informationen zu den Teilnahmebedingungen findest Du hier.

Garantiert und sicher!

Für unsere Produkte verwenden wir ausschließlich hochwertige Rohstoffe 'Made in Germany', die sich seit langem bewährt haben und eine verlässliche und konstante Qualität liefern.

Sicher bezahlen

PayPal
PayPal
Rechnung
Rechnung
Lastschrift
Lastschrift
Kreditkarte
Kreditkarte
Überweisung
Überweisung

Sicher einkaufen